Da ihr beide zusammenlebt, seht ihr euch natürlich jeden Tag. Eure Tagesabläufe sind dementsprechend sicherlich gut aufeinander abgestimmt, im Alltag seid ihr ein eingespieltes Team. Ihr kennt euch schließlich ganz genau, sodass dein Liebster zum Beispiel wahrscheinlich auch weiß, wie er dich aufmuntern kann, wenn du mal schlecht gelaunt oder traurig bist. Außerdem genießt ihr es ganz bestimmt, morgens zusammen aufzuwachen und abends gemeinsam schlafen zu gehen. Seitdem ihr zusammenwohnt, hat sich so zwischen euch sicherlich eine ganz besondere Nähe und Intimität entwickelt, die ihr bestimmt nicht mehr missen möchtet.

Ein ungewohntes Gefühl

Trotzdem verbringt ihr vermutlich nicht jede Minute gemeinsam, sondern trefft bestimmt auch häufiger eure Freunde oder seid aus beruflichen Gründen unterwegs. Solche Aktivitäten ohne den Partner sind schließlich förderlich für eine gesunde Beziehung. So gibt es wahrscheinlich auch Zeiten, in denen ihr länger voneinander getrennt seid – beispielsweise durch eine Geschäftsreise oder getrennte Urlaube.

Bestimmt freust du dich manchmal richtig darauf, etwas Zeit allein oder mit Freunden zu verbringen, und genießt die Abwechslung. Vermutlich fühlt sich die Trennung von deinem Liebsten aber gleichzeitig trotzdem sehr ungewohnt an. Und spätestens nach einigen Tagen wird bei den meisten von euch wahrscheinlich ein Gefühl einsetzen, das du sicherlich noch vom Anfang eurer Beziehung kennst: Die Sehnsucht.

Wenn ihr länger voneinander getrennt seid, denkst du sicher immer öfter an deinen Liebsten und vermisst ihn wahrscheinlich mehr und mehr. Tust du dann etwas allein, das ihr normalerweise gemeinsam macht, fühlt sich das sicher merkwürdig und fremd an – und macht dich vielleicht sogar traurig. So kommt dir wahrscheinlich manchmal deine Zeit, auf die du dich eigentlich gefreut hast, plötzlich furchtbar lang und einsam vor.

Erste Hilfe gegen Sehnsucht

Im Gegensatz zu Paaren, die eine Fernbeziehung führen, erleben zusammenlebende Paare nur noch selten Sehnsucht – und dadurch oft besonders intensiv. Weil dieses Gefühl für sie so ungewohnt ist, wissen sie allerdings oft nicht, wie sie es bewältigen können. Deshalb geben wir euch in den nächsten Tagen einige Tipps, um mit eurer Sehnsucht umzugehen und gestärkt aus dieser Erfahrung hervorzugehen. So könnt ihr eure persönliche Zeit rundum genießen und euch einfach aufeinander freuen – ungetrübt von Trauer und Einsamkeit!

4 1 vote
Article Rating
PAIRfect

folge uns

folge PAIRfect auf Instagram folge PAIRfect auf Facebook folge PAIRfect auf Pinterest