Die Sonne scheint, überall sprießen bunte Blumen aus der Erde und die Vögel flöten laut – der Frühling ist eine herrliche Jahreszeit! Nach dem dunklen, kalten Winter lockt er euch sicher jedes Jahr nach draußen. Nachdem ihr allerdings in den letzten Monaten bestimmt ungewöhnlich viel Zeit in den eigenen vier Wänden verbracht habt, habt ihr euch in diesem Jahr wahrscheinlich ganz besonders auf den Frühling gefreut. Damit ihr ihn nun auch ganz besonders genießen könnt, haben wir heute die 3 besten Tipps für euer gemeinsames Frühjahr als Paar:

1. Der Frühlingsspaziergang

Neue Jahreszeit, neues Ritual: Macht ab jetzt jeden Tag einen kleinen, gemeinsamen Frühlingsspaziergang. Es muss gar kein großer Marsch sein, 15 bis 30 Minuten täglich reichen schon aus. Beobachtet währenddessen, wie rasant sich die Natur jetzt entwickelt, genießt die frische Luft und spürt die Sonne auf der Haut – oder auch den Regen 😉 So könnt ihr zusammen den Stress des Alltags abbauen und schafft euch gleichzeitig jeden Tag etwas gemeinsame Zeit, in der ihr ungestört miteinander reden könnt – das wird euch persönlich guttun und eure Beziehung stärken!

Ihr wohnt nicht zusammen? Kein Problem: Jeder von euch kann an seinem Heimatort spazieren gehen, während ihr miteinander telefoniert – das hat fast denselben Effekt!

2. Das Naturerlebnis

Bei eurem täglichen Spaziergang schnuppert ihr schon etwas Frühlingsluft. Ihr könnt das Frühjahr aber noch viel intensiver genießen, wenn ihr es einmal mit allen Sinnen erlebt! Plant dazu ein echtes Naturerlebnis, am besten bei schönem Wetter: Sucht euch dafür einen gemeinsamen freien Tag aus und informiert euch, wo es in eurer Nähe naturbelassene Orte gibt. Ideal ist zum Beispiel ein Naturschutzgebiet. Nehmt euch viel Zeit, um die Natur an diesem Ort ganz bewusst wahrzunehmen. Sprecht darüber, was ihr erlebt: Welche Pflanzen wachsen dort? Wie riechen die ersten Frühlingsblumen? Welche Tiere könnt ihr sehen und hören? Welche Vogelstimmen erkennt ihr? Mithilfe passender Bücher, Internetseiten oder Apps könnt ihr sicher so einige Pflanzen und Tiere identifizieren. Ihr werdet überrascht sein, wie vielfältig die Natur in eurer Nähe ist. So könnt ihr die Alltagsroutine einmal völlig hinter euch lassen und ganz in die Wunder der frühlingshaften Natur eintauchen!

Wenn ihr euch in nächster Zeit nicht persönlich treffen könnt, könnt ihr ein solches Naturerlebnis übrigens auch virtuell gemeinsam erleben, obwohl ihr an zwei unterschiedlichen Orten seid – Videotelefonie macht’s möglich!

3. Das gemeinsame Projekt

Bei euren Spaziergängen habt ihr es längst gesehen: Im Frühjahr sprießen die Pflanzen! Das gilt natürlich nicht nur für bunte Frühlingsblumen, sondern beispielsweise auch für Kräuter. Macht euch das zunutze und startet ein kleines gemeinsames Projekt: Legt zusammen euren eigenen Kräutergarten an. Das geht zum Beispiel auf der Terrasse, dem Balkon und auch in einem Pflanzkasten auf der Fensterbank. Sucht euch einige Lieblingskräuter aus, pflanzt sie ein, pflegt sie und schaut ihnen beim Wachsen zu. Schon bald werdet ihr mit euren eigenen Kräutern kochen können. Das bringt ganz neue Würze in eure Partnerschaft 😉 Außerdem schweißen solche kleinen, gemeinsamen Projekte zusammen und machen großen Spaß!

Wenn ihr nicht zusammenwohnt, könnt ihr den Kräutergarten natürlich trotzdem zusammen planen und bei eurem nächsten Besuch anlegen. Zelebriert später auch die erste Kräuterernte bei einem Treffen und kocht mit ihr ein ganz besonderes Menü!

Probiert unsere Top-Tipps am besten direkt einmal aus und genießt den Frühling so zusammen in vollen Zügen. Das facht eure Frühlingsgefühle so richtig an und lässt eure Liebe in ihrer ganzen Pracht erblühen!

– von Juliane

5 1 vote
Article Rating
PAIRfect

folge uns

folge PAIRfect auf Instagram folge PAIRfect auf Facebook folge PAIRfect auf Pinterest