Noch vor einigen Jahrzehnten war die Lebensplanung der meisten Menschen stark von gesellschaftlichen Konventionen geprägt: Erst die Hochzeit, danach ein gemeinsamer Haushalt und dann die Familiengründung – dieser Lebensentwurf war die Norm. Mittlerweile hat unsere Gesellschaft sich allerdings stark gewandelt: Sie wird immer offener für unterschiedliche Lebensentwürfe! Das zeigt sich in fast allen Bereichen, natürlich auch in Partnerschaften. Paare können ihr gemeinsames Leben und ihre Beziehung nun frei gestalten, da die verschiedensten Lebensformen akzeptiert werden: Neben unverheirateten Langzeitpaaren und Patchwork-Familien werden beispielsweise auch offene Beziehungen immer mehr zur Normalität. Es ist klar geworden: Monogamie ist nur eine von vielen möglichen Beziehungsformen.

Was ist eine offene Beziehung?

Es gibt keine eindeutige Definition für eine offene Beziehung, da die genauen Rahmenbedingungen jeweils von den Beteiligten festgelegt werden. Allgemein sind damit aber Partnerschaften gemeint, in denen beide Partner sexuelle Erlebnisse mit weiteren Personen haben (können). Das können zwanglose erotische Treffen sein oder auch langfristige sexuelle Beziehungen. Gehen mehr als zwei Personen eine romantische (Liebes-)Beziehung ein, spricht man häufig auch von Polyamorie. Sie wird meist als spezielle Form der offenen Beziehung verstanden.

Chance oder Risiko?

Viele Paare, die in einer offenen Beziehung leben, sehen darin Vorteile für ihre Partnerschaft: Oft berichten sie von einem leidenschaftlicheren Sexleben mit dem Partner und einer Intensivierung der Beziehung durch neue Impulse und Erlebnisse. Da diese Beziehungsform allerdings sehr speziell ist, ist sie nicht für jedes Paar geeignet.

Vielleicht habt ihr euch schon mal gefragt, ob eine offene Beziehung auch etwas für euch wäre. Seid ihr neugierig? Dann seid ihr hier genau richtig! Denn in den nächsten Tagen werden wir die offene Beziehung einmal genauer beleuchten: Wir werden uns anschauen, für wen sie geeignet ist und was zu beachten ist, wenn ihr sie selbst ausprobieren möchtet. So könnt ihr gemeinsam die Beziehungsform finden, die genau zu euch passt!

2.2 19 votes
Article Rating
PAIRfect

folge uns

folge PAIRfect auf Instagram folge PAIRfect auf Facebook folge PAIRfect auf Pinterest