Zum heutigen Valentinstag stellen wir euch die besonders schöne Geschichte von Kathi und Georg vor. Wir finden, dass sie besonders wertvolle Inputs für eine gelungene Beziehung enthält!

Wie in jeder Beziehung haben auch Kathi und Georg immer wieder Herausforderungen zu meistern: „Was unsere Beziehung typischerweise oft belastet, sind Stress durch die Mehrfachbelastung und auch Geldsorgen kommen immer wieder auf“, sagt Kathi, „Vor allem die Coronakrise hat uns in dieser Hinsicht im Alltag auf die Probe gestellt.“, sagt Kathi, „Aber wir haben für uns erkannt, wie wichtig es ist, den Partner immer an die erste Stelle zu stellen und auch einmal eigene, momentane Gefühle und Bedürfnisse zurückzustellen und für den anderen da zu sein.“ Dabei ginge es vor allem um die Wertschätzung des anderen im Alltag: „Wenn ich einmal zu müde bin, um meinem Schatz etwas aus der Küche zu holen, während wie fernsehen, mache ich es trotzdem – weil ich ihn liebe“, sagt Kathi, „Und er mach das Gleiche auch für mich.“

Das funktioniert deshalb auf gesunde Weise, weil die Liebe zwischen Kathi und Georg stark ist und die Wertschätzung und Unterstützung auf Gegenseitigkeit beruht. „In meiner letzten Beziehung war das anders“, so Kathi, „Mit Georg habe ich erfahren, wie es sich anfühlt, eine Partnerschaft auf Augenhöhe zu führen, in der beide wissen: Was auch immer kommt, wir beide schaffen das gemeinsam!“

Wichtig sei auch, Verantwortung für die eigenen Gefühle zu übernehmen: „Wenn einer von uns beiden sich einmal nicht gut fühlt, ist das nicht die Schuld des anderen“, so Kathi.

Große Liebe nach Enttäuschung

Kathi und Georg lernten einander vor drei Jahren kennen. Kathi war davor fünf Jahre Single, nachdem sie vom Vater ihrer beiden Kinder, die heute neun und elf Jahre alt sind, verlassen worden war. „Es dauerte, bis ich mich wirklich wieder auf einen neuen Partner einlassen konnte, da ich zuvor sehr enttäuscht worden bin“, sagt die heute 43-Jährige.

Bis sie Georg bei einer beruflichen Fortbildung kennenlernte, hatte sie während ihrer Singlezeit gelernt, mit sich alleine gut zurecht zu kommen und auch ohne Partner für ihre Bedürfnisse, und auch für ihre Kinder, zu sorgen. „Anfangs habe ich sehr unter Einsamkeit und unter verschiedenen Belastungen durch Beruf und die Vereinbarkeit mit den Kindern gelitten, und ich habe mir immer von Herzen eine liebevolle Partnerschaft gewünscht und wusste, dass die Zeit irgendwann dafür reif sein wird.“

Reife Beziehung auf Augenhöhe

Auch Georg war zuvor verheiratet gewesen und war vor der Beziehung mit Kathi vier Jahre lang solo unterwegs. „Was ich an ihm so sehr schätze, ist seine Herzenswärme und seine Bereitschaft, über Probleme zu sprechen und zu reflektieren“, sagt Kathi. „Besonders dankbar bin ich, dass er meine Tochter und meinen Sohn von Beginn an angenommen hat, als wenn es seine eigenen Kinder wären“, sagt die gebürtige Münchnerin, „Das ist einfach wunderschön!“ Erst in der Beziehung zu Georg konnte sie erfahren, wie schön eine reife Liebe wirklich ist: „Ich sehne aus heutiger Sicht die Beziehung zum Vater meiner Kinder um keinen Preis mehr zurück.“

Das Wichtigste, was die Beziehung stark macht: „Wir wissen, was wir aneinander haben und dafür sind wir einander dankbar!“

 

Share our Story

In euren vielen Kommentaren und Feedback E-Mails scheint immer wieder durch, wie unterschiedlich Liebesgeschichten verlaufen können – und auch, welche Schicksalsschläge einige von euren Beziehungen schon überstanden haben. Eure Geschichten sind spannend und inspirierend und genau deshalb lohnt es sich, sie mit der PAIRfect Community teilen: Wir lernen von anderen Menschen, und mit eurer Lovestory könnt ihr anderen Paaren Mut machen!

Ihr dürft also alle mitmachen! Wenn wir eure Liebesgeschichte in der App publizieren, dann schenken wir euch 6 Monate PAIRfect gratis! Schreibt über euer Kennenlernen unter merkwürdigen Umständen, über scheinbar unüberwindbare Hürden, über schwierige Situationen, schöne Erlebnisse und unverhoffte (oder unerhoffte) Wendungen. Wichtig ist nur, dass es eure Liebesgeschichte ist.

➡ Hier geht’s zum Fragebogen.

Mit euren Stories gehen wir sehr sorgfältig um. Im Fragebogen gebt ihr nur die Details an, die ihr auch mit den anderen Usern teilen möchtet. Bevor wir eure Geschichte in der App posten, schicken wir sie nochmal an euch und holen euer endgültiges „OK“ ein, bevor wir die Geschichte teilen 📨

Wir freuen uns wahnsinnig auf eure Liebesgeschichten, also: share your story & spread the love 💗

Euer PAIRfect Team

0 0 vote
Article Rating
PAIRfect

folge uns

folge PAIRfect auf Instagram folge PAIRfect auf Facebook folge PAIRfect auf Pinterest