Schon gewusst? Nicht ausbalancierte Nähe-Bedürfnisse haben nicht nur negative emotionale Folgen. Häufig führt das Gefühl, eingeengt zu werden, auch zu einem Nachlassen der sexuellen Lust und der Partner zieht sich körperlich zurück. Das führt kurzfristig zu weniger Sex – schadet dem Sexleben aber auch langfristig: Meist wird das Selbstbewusstsein des Nähesuchenden beschädigt, da er sich zurückgewiesen fühlt. Dadurch wird er sexuell unsicherer. Die Folge: Schlechterer Sex. Balanciert eure Nähe-Bedürfnisse also gut aus und geht ruhig auch mal einvernehmlich auf Distanz – das schürt die Sehnsucht!

(Quelle: Berit Brockhausen, 2018)

– von Juliane

0 0 vote
Article Rating

Jetzt kostenlos starten

PAIRfect App bei Google Play PAIRfect App im App Store
PAIRfect

folge uns

folge PAIRfect auf Instagram folge PAIRfect auf Facebook folge PAIRfect auf Pinterest