Ist es zu häufig oder vielleicht zu selten, wenn ein Paar in einer Fernbeziehung einmal täglich miteinander telefoniert? Sollte ein Paar im gemeinsamen Urlaub jede Minute miteinander verbringen oder jeden zweiten Nachmittag getrennt etwas unternehmen? Solche oder ähnliche Fragen treten wohl in jeder Beziehung früher oder später auf – und sie lassen sich alle auf eine Kernfrage zurückführen:

Wie viel Nähe brauche ich und wie viel Distanz?

Nicht selten beantworten die Partner diese zentrale Frage unterschiedlich. Während einer von beiden sich schon erdrückt fühlt, ist dem anderen die Beziehung gleichzeitig zu kühl und zu distanziert. Eine häufige Folge: Der Partner, der sich mehr Freiraum wünscht, zieht sich zurück – der andere versucht daraufhin verstärkt, die Nähe zu steigern. Das führt jedoch zu noch deutlicherem Rückzug… ein Teufelskreis!

Doch woher kommt es, dass die Bedürfnisse nach Nähe und Freiraum so unterschiedlich sein können? Und welche Auswirkungen kann es langfristig auf eine Partnerschaft haben, wenn die Partner in diesem Punkt sehr verschieden sind?

Diesen Fragen werden wir in den nächsten Tagen in unserer neuen Serie zum Thema „Nähe und Distanz“ genauer nachgehen.

Außerdem werden wir euch einen Weg vorstellen, um diese Grundbedürfnisse in eurer Beziehung gemeinsam auszubalancieren – damit eure Partnerschaft nie das Gleichgewicht verliert!

0 0 vote
Article Rating
PAIRfect

folge uns

folge PAIRfect auf Instagram folge PAIRfect auf Facebook folge PAIRfect auf Pinterest