Selbst in einer glücklichen Beziehung ist gelegentlicher Streit unvermeidlich – über die Wochenendplanung, die Aufgabenteilung im Haushalt oder die vielen Überstunden des Partners. Oft fallen in dem Moment dann böse Worte, die man eigentlich gar nicht so meint. Und obwohl man sich danach schon längst wieder vertragen hat, erinnert man sich häufig noch lange an die gemeinen Sachen, die dem Partner im Streit rausgerutscht sind – dabei hat er sich doch sogar entschuldigt und gestern ein nettes Kompliment gemacht. Aber woran liegt es eigentlich, dass uns immer zuerst die schlechten Ereignisse einfallen?

Was man im ersten Moment als nachtragend bezeichnen könnte, ist eigentlich gar nichts Ungewöhnliches. Tatsächlich erinnert das menschliche Gehirn negative Erlebnisse besser als positive. Das hatte für unsere Vorfahren durchaus einen Sinn: Sie mussten immer genau wissen, wo Gefahren lauern, um sich darauf vorbereiten zu können. Was uns da heute in unseren Beziehungen manchmal zu schaffen macht, war also früher einmal überlebensnotwendig.

Die Gottman-Konstante

Der Psychologe John Gottman hat in einer Reihe von Studien herausgefunden, dass eine einzige negative Bemerkung erst durch 5 positive Äußerungen wieder ausgeglichen wird! Es braucht also zum Beispiel 5 Mal Lob, um eine Kritik zu kompensieren. Dieses Verhältnis von 5 positiven zu einer negativen Aussage wird in der Psychologie auch „Gottman-Konstante“ genannt. Wenn nach einem Streit also noch eine Zeit lang schlechte Stimmung in der Beziehung herrscht, muss das nicht an der Böswilligkeit eines Partners liegen – vielleicht sind einfach noch nicht genug nette Worte gefallen, um die bösen des Streits auszugleichen.

Übrigens kann es da auch schon helfen, an 5 positive Ereignisse zu denken, die ihr in der letzten Zeit gemeinsam erlebt habt. In solchen Situationen fällt es euch schwer, euch diese schönen Erlebnisse ins Gedächtnis zu rufen? Dann ist unsere PAIRfect-App genau das Richtige für euch: Sammelt Bilder eurer schönsten gemeinsamen Augenblicke in ihrer Foto Moment-Funktion und seht sie euch in solchen Zeiten an. So werden all die wundervollen Erinnerungen sofort wieder lebendig und ihr spürt direkt all die positiven Gefühle! Natürlich könnt ihr die negativen Emotionen auch dadurch ausgleichen, dass ihr neue positive kreiert, zum Beispiel durch Quality-Time bei einem gemeinsamen Ausflug. Mit Hilfe der PAIRfect-App wird es euch nie an Ideen für gemeinsame Unternehmungen fehlen: Schaut in die Wunschliste und entscheidet euch für eine Aktivität, die einer von euch schon lange auf seinem Wunschzettel stehen hat. Oder lasst euch von den Impulsen inspirieren, die euch regelmäßig neue Tipps für spannende, außergewöhnliche und spaßige Aktionen zu zweit liefern.

Keine Angst vor Streit

Gottman hat festgestellt, dass Paare, die in ihrem Alltag dieses Verhältnis von 5:1 einhalten, glücklicher sind als Paare, die verhältnismäßig mehr negative Dinge sagen. Das gilt übrigens auch, wenn sie sich öfter mal heftig und intensiv streiten. Es ist also egal, ob man Konflikte in der Partnerschaft eher vermeidet oder es ab und an richtig kracht – solange das Verhältnis negativer zu positiven Aussagen stimmt.

Also macht euch um den nächsten Streit keine Sorgen, solange ihr euch auch die vielen positiven Dinge sagt, die ihr aneinander liebt! Dabei unterstützt euch unsere PAIRfect-App: Unsere Talk-Abouts zu ganz unterschiedlichen Themen regen euch dazu an, euch regelmäßig mitzuteilen, was ihr aneinander schätzt und bewundert. Außerdem erinnern unsere Impulse euch daran, euch gegenseitig jeden Tag etwas Gutes zu tun, das eure Wertschätzung auch auf andere Art zum Ausdruck bringt – damit bei euch immer die positiven Worte und Taten überwiegen!

Viele weitere Tipps, Anregungen und Informationen für eine gelungene Paar-Kommunikation findet ihr in der PAIRfect-App. Mit ihrer Hilfe könnt ihr bald jeden Konflikt konstruktiv lösen!

(Quelle: Psycnet)

0 0 vote
Article Rating

Jetzt kostenlos starten

PAIRfect App bei Google Play PAIRfect App im App Store
PAIRfect

folge uns

folge PAIRfect auf Instagram folge PAIRfect auf Facebook folge PAIRfect auf Pinterest